1 Unterkünfte in Porto Azzurro Elba gefunden

Auf Karte anzeigen

Rosa dei Venti

Merken
Porto Azzurro Elba,
8 Personen
3 Schlafzimmer
120 m² Größe
ab 95,00 pro ÜN für 6 Personen
  • Waschmaschine
  • Meerblick
  • Balkon / Terrasse
  • Internet/WLAN
  • Haustiere erlaubt

Die richtige Unterkunft ist nicht dabei?

Weitersuchen

Ferienhaus bei Porto Azzurro auf der Insel Elba

Der Hafen von Porto Azzurro auf der Insel Elba

Der auf die größte Bucht der östlichen Inselabdachung ausgerichtete Ort hat sich erst nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelt, als die im 18. Jh. von Nachkommen neapolitanischer und genuesischer Fischer bewohnte Kernsiedlung anfing, sich im Zuge des Fremdenverkehrs zu verändern.

Im Jahre 1947 wurde der alte Name Porto Longone, der schlechte Erinnerungen an die frühere Strafanstalt heraufbeschwor, in das heitere Porto Azzurro verwandelt. Heute ist Porto Azzurro ein vielbesuchter Badeort mit Geschäften, Bars und Restaurants, die alle die belebte Piazza Matteotti und Via D'Alaecon flankieren, mit einem während der Sommermonate überfüllten Hafen, wo die Fähren ankommen und die achten ablegen, um zu den herrlichen Ankerplätzen vor Capo Focardo, Naregno, Punta die Pialti, Pinta delle Cannelle und Ortano zu fahren.

Die Fortezza di Longone oder San Giacomo, die heute noch Gefängnis ist, wurden 1603 duech Filippo III. von Spanien nach einem Projekt von Don Garcia von Toledo errichtet, der sie nach dem Vorbild der Zitadelle von Antwerpen entwarf.

Einen Kilometer nach Porto Azzurro, auf der Straße nach Rio nell'Elba, führt eine Abzweigung auf der linken Seite zur Kirche Madonna di Monserrato. Diesen Wallfahrtsort ließ der spanische Gouverneur Pons y Leon 1606 auf einer einsamen Anhöhe (127 m. ü. M.) errichten, von der man einen reizvollen Panoramablick hat. In der Kirche kann man die getreue Nachbildung des Bildes der „Schwarzen Gottesmutter“ bewundern, dessen Original sich im spanischen Wallfahrtsort Montserrat befindet.

Weiter auf dieser Straße in Richtung Rio Marina kann man in Pianetto die Piccola moniera, eine getreue und nur im Maßstab verkleinerte Rekonstruktion einer Mine besichtigen. Es handelt sich um einen unterirdischen Gange, der sich durch eine 250 m lange Galerie mit Gerüsten windet, die der Besucher auf einem kleinen Zug zurücklegt. Während der fünfzehn Minuten dauernden Fahrt erhält man einen Gesamteindruck vom Leben in einer Mine und den verschiedenen Phasen des Bergbaus und kann eine große Anzahl Mineralien bewundern.

Wenn man der nordöstlichen Küste folgt stößt man bei einer verlassenen Mine auf den Laghetto di Terranera, einen vom Meer durch einen schmalen Sandstreifen getrennten kleinen See, dessen leuchtend grüne Farbe auf den Einfl7uss schwefelhaltigen Wassers zurückzuführen ist.



Porto Azzurro Video von francesco bentivegna am 25.06.2016 veröffentlicht

Top